Willkommen auf der Homepage der Chorgemeinschaft Concordia Ay e.V.


Singen im Pflegeheim am 17.12.2017

 

Traditionell bildete auch heuer das Singen im Pflegeheim St. Elisabeth in Senden am vergangenen Sonntag, den 17. Dezember, den Abschluss des Sängerjahres 2017.

Zusammen mit dem „Musikensemble Au“ konnte der Chor wieder mit seinen Liedern etwas Freude und weihnachtliche Stimmung in das Pflegeheim tragen und damit  auch ein wenig Sonnenschein in die Herzen der Heimbewohner, die überaus dankbar dafür sind, dass sich jemand ihrer annimmt und sie spüren lässt, dass sie nicht alleine sind, dass sich jemand Gedanken macht, wie man ihnen Aufmerksamkeit und Freude schenken kann.

Für die Sängerinnen und Sänger der Concordia ist dieser Auftritt im Pflegeheim eine Verpflichtung, die sie gerne und freudig zum Wohle der Heimbewohner von St. Elisabeth ausführen. 


 

Weihnachtsfeier 2017

 

Am vergangenen Samstag, den 16. Dezember 2017 hatte die Concordia Ay zu ihrer traditionellen Weihnachtsfeier in das „Haus der Begegnung“ in Senden eingeladen. Der Einladung waren zahlreiche Besucher nachgekommen und so freute sich der Vorstand Peter Hertle, dass der Saal fast voll besucht war. Besonders begrüßte er die Vertreter des Kleinen Illergau‘s, Herrn Michaelis und H. Pabst.

 

Unter der gekonnten und einfühlsamen Leitung der Dirigentin Marina Biegler präsentierte der Chor, je nach Charakter des Liedes getragen, flott oder schmeichelnd gesungen, einen Reigen von Weihnachtsliedern, die das Publikum begeisterten und einen gefühlvollen Vorgeschmack auf die kommenden Festtage  gegeben haben. Begonnen haben wir u.a. mit dem Lied „Es ist ein Ros entsprungen“ sowie „Weihnacht, wie bist du so schön“.  Nach einer Lesung, vorgetragen von Peter Hertle, über die Entstehung von Weihnachten setzte der Chor das Repertoire fort mit „Träume unterm Christbaum“, „Der Traum der Weihnachtszeit“ sowie „Der Traum“.

 

Für jeden Chor ist es eine große Freude, langjährige passive sowie aktive Mitglieder für ihre Treue zum Verein zu ehren. Leider konnte der Vorstand eine persönliche Ehrung der  passiven Mitglieder
Frau Maria Mayer            25 Jahre
Frau Margit Bernecker     50 Jahre 
Frau Ruth Steinhilber       50 Jahre 
Herrn Otto Müller              70 Jahre 
nicht vornehmen, da alle verhindert waren.

 

Dafür wurden für aktive Vereinszugehörigkeit im Sopran  

Frau Monika Gleiss          25 Jahre 

Gerlinde Hempowitz        25 Jahre 

Frau Maria Renz               40 Jahre

Christina Kirchhauser      50 Jahre und in der Altstimme

Frau Rosl Wiedenmann   50 Jahre
geehrt.  Allen Jubilaren möchte der Verein nochmals ein ganz herzliches Dankeschön für ihre treuen Verdienste um den Verein aussprechen und sie zu ihrer Ehrung gratulieren.

 

Das Programm wurde in diesem Jahr von den „Weisenbläser aus Senden“  mit gestaltet. Stimmungsvoll begeisterten das Musikensemble „Weisenbläser“ mit festlichen und virtuosen Klängen die Zuhörer und ernteten dafür verdienten Applaus.

 

 

 

Entgegen der bisherigen Tradition wurden in der Pause Getränke sowie belegte Semmel angeboten, die durchweg gut angenommen wurden Allen Organisatoren und Helferinnen einen herzlichen Dank.

 

Nach den verklungenen Musikstücken der „Weisenbläser“ führte der musikalische Weg der Concordia hin zu swingenden Rhythmen „Sogar Engel brauchen Glück“ sowie „Swinging Christmas“. Für viel Schmunzeln sorgte eine im Dialekt vorgetragene humorvolle Lesung von Frau Dorle Jaschek. Der Abschluss bildete das gemeinsame Weihnachtsliedersingen mit allen Zuhörern. Mit viel Applaus endete die stimmungsvolle Weihnachtsfeier. So kann die Concordia Ay auch in diesem Jahr wieder auf eine gelungene Weihnachtsfeier zurückblicken, die nicht nur den Gästen sondern auch den Sängerinnen und Sängern selbst viel Freude gemacht hat. Ein ganz besonderer Dank gilt unserer Dirigentin, Frau Marina Biegler, die uns mit ihrer unermüdlichen Art zu dieser Leistung gebracht hat.

 

Abgerundet wurde die Weihnachtsfeier von einer Tombola, die den Besuchern viel Freude gebracht hat und manchem einem einen sehr schönen, nicht erwarteten Gewinn.

 Allen Spendern für unsere Tombola sei an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich gedankt. Ohne die zur Verfügung gestellten Sachspenden wäre unsere Tombola nicht möglich. 



Sängerausflug am 29. Juli 2017


Bei schönem Wetter und gut gelaunt fuhren wir ins Ostallgäu; Füssen war unser erstes Reiseziel. 

Bei einer Stadtführung durch die Altstadt lernten wir die Geschichte Füssens besser kennen. Der Rungang führte uns durch die romantischen Gassen des historischen Stadtkerns.

Für das gemeinsame Mittagessen wurde ein besonderer Platz ausgesucht. Direkt am Forggensee konnten wir das Essen, aber auch die besonders schone Landschaft geniesen. Unser Blick wurde direkt auf die Königsschlösser gezogen.

Anschließend machten wir eine "Sehreise" besonderer Art. Vom Forggenschiff aus hatten wir einen Panoramablick über die Bergwelt der Allgäuer Alpen und auf die Königsschlösser. 

Auf dem Heimweg besuchten wir die Kartause in Buxheim. Bei einer Führung durch das Kloster wurde uns das Klosterleben der Kartäuser nähergebracht. Auch das berühmte Chorgestühl, welches seit 1980 wieder in Buxheim ist, konnten wir besichtigen.

Zum Abschluss und auch als Dank für diesen  schönen Ausflug konnten wir in der Kirche noch 3 Lieder zur Ehre Gottes und Mariens singen.


 Wir suchen Verstärkung für den Chor  !!!!


 

Haben Sie vielleicht Lust, sich unserem Chor anzuschließen? Dann kommen Sie doch einfach bei uns vorbei. Egal, ob Mann oder Frau. Wir freuen uns über jeden, der es mit uns probieren will.




Frühjahrskonzert am 21.05.2017


Auf eine musikalische Rundreise haben die Sängerinnen und Sänger ihre Zuhörer beim Frühjahrskonzert im Bürgerhaus mitgenommen.

"Fahr mit uns in ferne Länder", lautete das Motto des Konzerts, bei dem die Concordia die zahlreichen Besucher willkommen hieß.

"Komm und begleit mich", mit dieser gesungenen Aufforderung stimmte der Chor unter seiner Dirigentin Marina Biegler und Pianistin Ludmilla Kobzzarewa auf das Programm ein.

Das vielseitige Repartoire des Chores wurde von Deutschland, über Italien, Spanien, Mexiko, Griechenland bis nach Russland gespannt. 

Die Concordia verzauberte unter anderem mit den Melodien wie "One way Wind", "Cappricio", "Träume von Sorrent", "Sierra Madre del Sur", "Cielito Lindo", "Griechischer Wein" und "Steppenfeuer" ihr Publikum.

Charmant, humorvoll und gewürzt mit einigen Anekdoten führte Peter Hertle durch das Programm.

Das "Elchinger Brass Quintett" passte sich voll dem Motto an und nahm die Reise in die verschiedenen Länder mit auf. Die routinierten Musiker spielten sich sofort in die Herzen der Zuhörer und ließen unter anderem "Tichuana Taxi", eine flotte Sonate aus Bänkleliedern und dem Motto "Viva Brasil" erklingen. Abwechslungsreich beeindruckten sie durch hervorragende musikalische Leistungen. Ein besonderes Schmankerl war dabei das Alphornsolo des Ensemblemitgliedes Marei Richter.

Nicht nur mit dem Tropetensolo zum "Bolero der Herzen" konnte Herr Hans Jürgen Tichy glänzen, sondern seine ebenso gekonnte wie amüsante Moderation während den jeweiligen Misikstücken, umrahmte das gelungene Konzert. Nicht zu vergessen, die jeweils passenden Requisiten zu den eizelnen Musikstücken.

Mit viel Applaus honorierte das Publikum die jeweiligen Darbietungen.

Ein weitere Programmpunkt des Konzertes waren die jungen Geschwister Axel und Ida Maria Köninger, die mit ihrem Spiel auf Geige und Klavier das Publikum faszinierten. 


Die Begeisterung des Publikums und der lang anhaltende Beifall haben uns gezeigt, dass dieses Konzert uns noch lange in Erinnerung bleiben wird.  


 

Gruppensingen des Kleinen Illergaues am 20. 11. 2016

Kirchenkonzert in Senden, St. Josef um 16 Uhr


Die Chöre des Kleinen Illergaues treffen sich am 20. 11. 12016 zu ihrem alljährlichen Konzert. In diesem Jahr soll die Veranstaltung als Kirchenkonzert stattfinden. Spenden, die von den Besuchern eingehen, kommen der Orgelrenovierung von St. Josef zugute. Die Chorgemeinschaft Concordia Ay freut sich über zahlreiche, zufriedene Konzertbesucher.


Resümee zum Kirchenkonzert des Kleinen Illergaus


Beim Kirchenkonzert anläßlich des 96. Gruppensingens des "Kleinen Illergaus"waren fast alle 500 Sitzplätze in der katholischen Pfarrkirche St. Josef besetzt, davon von den 250 Mitwirkenden verschiedener Chöre aus der Region.

Pater Francis begrüßte die Besucher mit den Worten "Musik ist die Sprache der Herzen" und dankte allen Mitwirkenden für ihr Engagement.

Der Vorsitzende der Chorgemeinschaft Concordia Ay e.V., Peter Hertle, begrüßte alle Chöre und Dirigenten zu diesem einmaligen Konzert, in dem die volle Bandbreite des modernen, sakralen und festlichen Liedgutes aufgezeigt wurde.

Festliche musikalische Klänge des Bläser-Ensembles "Die Weisenbläser" aus Senden bildeten einen wunderbaren Kontrast zu den Chören.

Mit dem Gemeinschaftschor aller Mitwirkenden unter dem Titel "Irische Segenswünsche" und dem Hinweis, dass der Ertrag der Spenden zum Kirchenkonzert der Orgelsanierung in St. Josef zugute kommt, endete ein stimmungsvolles Kirchenkonzert der Sängergruppe Kleiner Illergau.


Im Rahmen des Neujahrempfanges am 6. Januar 2017 der kath. Pfarrgemeinde im Haus der Begegnung konnte die Chorgemeinschaft Concordia Ay e. V. einen Spendenscheck in Höhe von € 1.300 für die Orgelsanierung überreichen.


 

Sängerausflug am 16.07.2016
 

Bei schönem Wetter und mit voll besetztem Bus machten sich die Chorgemeinschaft Concordia Ay und deren Gäste auf den Weg ins Frankenland und an den Main. 

Unser erstes Ziel war Marktbreit. Bei einer Stadtführung wurden uns interessante und informative Schätze von früher und heute gezeigt. 

Um 12 Uhr legte unser Schiff, das wir extra für diesen Tag gemietet hatten, ab und brachte uns nach gut 1 1/2 Stunden nach Kitzingen. Während der Schifffahrt wurde uns das vorbestellte Mittagessen serviert.

In Kitzingen konnte jeder auf eigene Faust die Stadt erkunden. Mittelpunkt der historischen Altstadt ist der Marktplatz, der von alten  Fachwerkhäusern eingerahmt wird.

Nach diesem Aufenthalt fuhren wir weiter nach Sulzfeld zu einem gepflegten Weingut. Dort wurden wir mit einer deftigen Winzerplatte und köstlichen Weinen verwöhnt.

Alle Teilnehmer waren von diesem schönen Ausflug angetan, da er sehr harmonisch, gesellig und gemütlich verlaufen ist.






Frühjahrskonzert am Sonntag, den 29. März 2015


 

Am Sonntag, den 29. März 2015 wird sich der Chor im Bürgerhaus in Senden wieder der Öffentlichkeit im Rahmen seines Frühjahrskonzertes präsentieren.. Beginn der Veranstaltung ist 17.00 Uhr.

Das Frühjahrskonzert 2015 steht ganz im Lichte der Filmmusik, des Schlagers und der Musicals. Mit flotten, rhythmischen aber auch nachdenklichen Liedern zeigt der gemischte Chor der Concordia Ay, dass er nicht an angestaubtem Liedgut festhält sondern sich dem heutigen Zeitgeist geöffnet hat, dass er durchaus in der Lage ist, modernes Liedgut zum Besten z geben und weiß, wie er das Publikum mit bekannten und gern gehörten Liedern zu begeistern vermag. 

Im Programm findet der Zuhörer Melodien aus Musical wie "Die Schöne und das Biest" oder "Bringt mich pünktlich zum Altar" aus dem Musical May fair Lady. Aus dem Genre der Filmmusik finden sich Titel wie "Dornenvögel", Derrick" .

Für die instrumental-musikalische Rahmenbegleitung sorgt das Duo "Rudat/Auberer" auf der Geige und dem Knopfakkordeon. Die beiden Solisten werden die Veranstaltung mit ihren Klängen passen umrahmen.


 Gönnen Sie sich einen schönen Nachmittag. Der Eintritt zum Konzert ist frei. 

 

 

Gemeinschaftskonzert in Reutti am 13. Juni 2015



Auf Einladung der Chorgemeinschaft Jedelhausen/Reutti, wird die Concordia Ay am Samstag, den 13. Juni beim Gemeinschafts-konzert in Reutti teilnehmen.

Das Konzert findet um 19.30 Uhr in der Mehrzweckhalle Reutti statt. 

 

Freunde der Chorgeminschaft Concordia Ay sind bereits heute eingeladen, das Gemeinschftskonzert zu besuchen.




Jahreshauptversammlung am Samstag, den 21. Februar 2015

 

Am 21. Februar wurde die Jahreshauptversammlung 2015 im Probelokal des Chores abgehalten.

1. Vorsitzender machte in seiner Rede zur Lage um den Chor auf die dringend erforderliche Neuwerbung von aktiven und passiven Mitgliedern aufmerksam. Ohne weiteren Sängernachwuchs im Chor, insbesondere bei den Männern sei die Singbereitschaft des gemischten Chores auf Dauer nicht mehr gewährleistet. Um die Concordia auch für die nächsten Jahre  auf dem derzeitigen hohen Niveau zu halten, sei es darum lebensnotwendig, weitere Sängerinnen und Sänger für den Chor zu finden.

Aufgrund von Todesfällen sei auch die Zahl der passiven Mitglieder in den letzten Jahre stark zurückgegangen. Durch eine intensive Mitgliederwerbung müsse auch die Zahl dieser fördernden Mitglieder deutlich angehoben werden, damit der Chor auch künftig ausreichende Finanzmittel für seine Chorarbeit zur Verfügung hat. 

Im übrigen zeigte sich der 1. Vorsitzende Gentner stolz auf die Arbeit und die Erfolge des Chores im Jahr 2014.



Jubiläum im Jahr 2013


 Am 27. und 28. April 2013 hat die Concordia Ay das 150-jährige Jubiläum mit einem Festabend und mit einem Freundschafts-singen gefeiert. Bilder der Jubiläumsfeiern sind unter dem Punkt "Bildergalerie" eingestellt.